1. Willkommen im Forum für alle die traumhaft wohnen wollen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Gartengestaltung, Möbel und Küchen, bauen und renovieren....
    Information ausblenden

Durch einen Rohrbruch wurde mein Traum wahr

Dieses Thema im Forum "Einrichtung, Verschönerung des Heims" wurde erstellt von Ruschka, 18 August 2008.

  1. Ruschka

    Ruschka New Member

    Registriert seit:
    5 August 2008
    Beiträge:
    24
    Ja, wir hatten im letzten Jahr einen Rohrbruch (mal wieder) im Wohnzimmer.
    Eigentlich kam es mir nicht ungelegen, aber was alles auf uns zukam, ahnten wir überhaupt nicht
    Küche und Wohnzimmer waren durch eine massive, mit dem Gebäude verbundene Schrankwand ( mit Türe) ,getrennt.
    Diese massive Schrankwand war mir schon immer ein Dorn im Auge, denn durch dieses dunkle Holz nahm es sehr viel Licht.
    Mein Traum war eine offene und helle Küche:)
    Doch es sollte über ein halbes Jahr dauern, bis die Versicherung den Folgeschaden zahlte.
    Klar erzählte ich niemandem von meinem Traum.
    Es dauerte Wochen, bis festgestellt wurde, dass ein Abflussrohr durch diese Schrankwand lief und um an dieses Rohr zu kommen, mußte ein ganzer Teil der beidseitig benutzbaren Schrankwand entfernt werden, damit der Schaden behoben werden konnte.
    Na, dies ging auch ziemlich zügig.........aber dann
    Die Gebäudeversicherung fühlte sich nicht zuständig, schickte nach Wochen einen Gutachter, der dann feststellte, dass für den Schaden die Hausratversicherung zuständig sei.
    Nach weiteren Wochen kam ein Gutachter der Hausratversicherung und stellte fest, diese Schrankwand sei fest mit dem Gebäude verbunden, somit sei die Gebäudeversicherung dafür zuständig.
    Der Kampf zwischen den beiden Versicherungen ging los......und wir mitten drin.
    Der 2 , von der Gebäudeversicherung geschickte Gutachter stellte nach Monaten endlich fest, dass sei durch diese Versicherung zu tragen.
    Endlich geht es vorwärts, ....................so dachten wir:confused:
    Anhand von Fotos holte dieser Gutachter Angebote von Schreinereien ein, hatte mir auch gleich wärmstens eine Schreinerei empfohlen.
    Na, ich hatte mir dabei auch nichts gedacht.
    Wieder vergingen Monate, aber die Versicherung rührte sich nicht
    Immer wieder rief ich dort an, wurde aber entweder vertröstet: oder der Sacharbeiter war gerade nicht zu sprechen.................., bis mir denn der Geduldsfaden riss und ich mich an den obersten Boss der Vers. wandte.

    War wohl auch keine so gute Idee, denn einen Tag später hatten wir die Kündigung der Gebäudevers. im Briefkasten.:(
    Nun wurde ich dauernd von der Schreinerei angerufen, denn sie wollten unbedingt diesen Auftrag..........................ich dachte, ich spinne.

    Klar wollte ich mir selbst eine Schreinerei suchen, war auch mein gutes Recht.
    Der Rohrbruch war im Januar und da wir auf die Mehrwertsteuer verzichteten ( nur so kamen wir an die Barauszahlung) ; eine Schreinerei hatte ich unter großen Mühen gefunden, konnte im Oktober mit den Verwirklichungen meiner Träume einer neuen Küche begonnen werden.

    Ende November war dann alles so, wir wir es uns vorgestellt hatte.

    Nun, wir brauchten ja unbedingt eine neue Gebäudevers.:confused:
    Jedoch bekamen wir nur Absagen, bis ich mich an einen Versicherungsmakler wandte, der alle seine Beziehungen spielen ließ, um uns unterzubringen (zu guten Konditionen)

    Durch den Umbau hat sich unser gesamter Küchen- und Wohnbereich zum Guten verändert.
    Alles ist viel heller geworden und all unsere Freunde und bekannten waren total begeistert.

    Ich werde Euch später mal Bilder zeigen
    wie es vorher aussah..................und wie es nun aussieht:)

    Liebe Grüsse
    Ruschka
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 März 2008
    Beiträge:
    157
    Oh Mann, eine typische Versicherungsgeschichte, da bekommt man ja vom Lesen schon Mitleid mit Dir...

    Aber toll dass es gut ausgegangen ist und Du nun eine Lösung hast dir Dir gefällt
     
  3. Ruschka

    Ruschka New Member

    Registriert seit:
    5 August 2008
    Beiträge:
    24
    :D:D Oh, während des Umbauens erlebten wir noch so einiges und niemals werde mich mich auf Menschen einlassen, die alles ohne Rechnung machen wollen;)

    Aber damals dachte ich nicht im Traum daran, dass es Menschen gibt, die nur darauf aus sind, andere zu betrügen.

    Wie schon das jüdische Sprichwort sagt:
    " Wenn Du Ärger haben willst, mußt Du bauen "

    Liebe Grüsse
    Ruschka
     
  4. Catman

    Catman Member

    Registriert seit:
    6 August 2008
    Beiträge:
    407
    Äh, ich arbeite immer ohne Rechnung :cool:, aber Kaffee, Jause, Mittagessen und Kaffee :) möchte ich schon immer haben. Also wenn ich ganzen Tag arbeite, sonst genügt ein Mittagsmenü und Kaviarbröttchen ;)

    Auch ein altes Sprichwort:

    Unser Herr hat einen großen Tiergarten.
     
  5. Ruschka

    Ruschka New Member

    Registriert seit:
    5 August 2008
    Beiträge:
    24
    Gotti,
    wenn Du erlebt hättest was wir hier für eine Erfahrung machten............naja:(

    Es gibt immer schwarze Schafe und wir gerieten leider an einen solchen Menschen.

    Weißt Du, ich bin bestimmt gastfreundlich, auch verbindlich, aber was dieser sogenannte Fliesenlege sich herausnahm war wirklich unglaublich.

    Er wußte schon frühzeitig den Termin, denn die anderen Handwerker hatten die Termine so gelegt, dass der Boden gefliest sein würde, damit die Küche gestrichen werden konnte.
    Nun unser Fliesenleger hatte uns sogar zu den Granitfliesen geraten, doch erst mußten ja die alten Fliesen raus.
    Er erschien auch an dem Tag, allerdings nicht wie abgesprochen am frühen Morgen, sondern kam mittags.
    Sofort begann er mit der Arbeit, unterbrach diese nach 2 Std, da er noch 3 weitere Termine angenommen hatte.
    Aus den 2 Std, wurden leider 3 und meine Nerven lagen blank.
    Bis sehr spät abends schaffte er es, die alten Fliesen zu entfernen.
    Alles sah sehr unsauber aus, den den alten Kleber wollte er nicht entfernen, sondern eine Ausgleichsmasse darauf schütten.
    Dafür, so erklärte er mir, müßte ich ihm aber erst mal 100,oo Euro geben, damit er diese Masse kaufen könne.
    Ich tat es.........war ein großer Fehler:(

    Am nächsten Morgen kam er schon völlig erledigt hier an um mit mitzuteilen, das er mit dem Geld nicht auskäme.
    Ich hatte mich dann bei meinem Cousin gemeldet und bat ihn zu kommen um sich dies alles anzusehen.( Mein Cousin kann sehr gut fliesen, doch für die Granitplatten hatte er keine Flex um diese zuzuschneiden)
    Nun, fast gleichzeitig trafen der Fliesenleger und mein Cousin ein.
    Mein Cousin gab zu bedenken, dass eine Ausgleismasse den Boden der Küche erhöhen würde und wir dann eine Stolperfalle hätten, wenn wir in das angrenzende Wohnzimmer gehen wollten.
    Er zeigte dem Fliesenleger, wie leicht sich die alten Kleberreste entfernen ließen.
    Mir wurde mitlerweile ganz anders, denn einen glatten Übergang zum Wohnzimmer wollte ich doch schon haben.
    Nun, meinte der Fliesenleger zu meinem Cousin, wenn er schon alles besser wüßte, dann könnte er es ja machen.
    Ja und während dieser Unterhaltung rührte der Fliesenleger schnell die Masse an, die leider nicht ausreichte um sich dann zu verabschieden, denn schließlich sei er im Zeitdruck und bis morgen müsse die Masse austrocknen.
    Wir standen fassungslos da, aber er war schon weg.
    Nächster Morgen
    Mich traf der Schlag, denn die Masse hatte sich nicht verteilt und Blasen über Blasen hatten sich gebildet.
    In meiner Fassungslosigkeit rief ich alle Fliesenlegerfirmen hier in der Umgebung an, doch irgendwie hatten sich alle gegen mich verschworen
    Nur bei der letzten Firma bekam ich eine Adresse von einem Fliesenlegerbetrieb genannt.
    Nachdem ich dort angerufen hatte und ihn bat sich wenigstens alles anzusehen, kam er in seiner Mittagspause.
    Das, was er bei uns vorfand verschlug ihm erst mal die Sprache.
    Tja, dann meinte er, so wird das gar nichts, denn alles müßte wieder entfernt werden, auch der alte Fliesenkleber, sonst hätte ich eine ziemliche Stufe zum Wohnzimmer, außerdem würden sich die auf dem Belag gelegten Granitplatten heben:confused:

    Diesem Fliesenleger tat ich wohl sehr leid, denn mein Gesichtsausdruck sprach wohl Bände.:confused:
    So bot er mir an, wenn wir den Belag selbst entfernten ( er würde uns dies Gerät dazu leihen) dann könnte er nach Feierabend kommen und würde die Fliesen legen.
    Er ließ sich die Granitplatten zeigen und meinte, wie ich sie denn gelegt haben wollte:confused: ??
    Er machte einige Vorschläge, meinte dann ich sollte es mir in Ruhe überlegen ( Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie der andere sie gelegt hätte !)
    In der Zwischenzeit hatte mein Mann den ersten Fliesenleger angerufen und ihm gesagt, er brauchte sich hier nicht mehr sehen zu lassen.
    Etwas schriftliches gab es ja nicht.

    Der neue Fliesenleger kam wirklich regelmäßig, nachdem meine Männer den Bodenbelag mühselig entfernt hatten.
    Wir waren jetzt stark im Zeitdruck, denn die anderen Firmen hatten alle Termine nach dem angegebenen Zeitpunkt gelegt.

    Wir schafften alles nur, weil die Schreinerei, welche auch die Küche aufbaute, bereit war alles um eine Woche zu verschieben.

    Aus dem Grunde bezahle ich lieber mehr, bekomme eine Rechnung und bin auf der sicheren Seite.

    Liebe Grüsse
    Ruschka
     
  6. Catman

    Catman Member

    Registriert seit:
    6 August 2008
    Beiträge:
    407
    Ein echter Steven King.

    Ich kenne so was nicht aus eigener Erfahrung aber im Bekanntenkreis gab es solche Dingens.

    Echt krass. Tut mir echt leid, dein Mann ist bei den Fliesen? Also "StreichelDich" :D.

    Nun alles aber gut.
     
  7. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 März 2008
    Beiträge:
    157
    Ja, die Handwerker - jeder der schon mal ein Haus gebaut oder gröbere Arbeiten zu vergeben hatte kann ein Lied davon singen.... :rolleyes:
     
  8. Suena

    Suena New Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2008
    Beiträge:
    29
    Liebe Ruschka!

    Da wird einem gleich schlecht beim Durchlesen, Ihr habt ja ganz schön was mitgemacht! :eek:

    Danke für Deinen Erfahrungsbericht - ist jetzt letztendlich jetzt alles glücklich erledigt?

    Liebe Grüße
    Suena
     
  9. Ruschka

    Ruschka New Member

    Registriert seit:
    5 August 2008
    Beiträge:
    24
    :) Ja Suena, dies haben wir in der Tat.

    Allein dieser Streit mit den Versicherungen ( keine fühlte sich zuständig )
    dauerte ja Monate.

    Dann wären wir fast auf einen Küchengestalter hereingefallen, der uns seine Ideen aufzwingen wollte und wir sollten auch alle Fenster und Terassentüren gleich mit erneuern.
    Doch diese Klausel war im Vertrag versteckt und dem Himmel sei Dank entdeckten wir sie rechtzeitig.

    Nun, ich hatte 10 Schreinereien angerufen, davon ging nur ein einziger auf meine Wünsche ein und plante die gesamte Küchenneugestaltung mit mir zusammen.
    Ich könnte ein Buch darüber schreiben, mit welchen Mitteln Firmen versuchen an Aufträge zu kommen, welche aber dann nicht den Wünschen entsprechend ausfallen würden.

    Das letzte Jahr hat uns sehr viel Nerven gekostet und glaube mir, ich wünsche es niemanden.

    Liebe Grüsse
    Ruschka
     
  10. Catman

    Catman Member

    Registriert seit:
    6 August 2008
    Beiträge:
    407
    Nadann: Kraft möge euch erfüllen. Drück dich mal.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Durch einen Rohrbruch
  1. Helena25
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.959

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden